Obstbaumschnitt in Theorie und Praxis – Obstwiesen im Raum Hamminkeln/Schermbeck

Zweitägige Kurse zur Pflanzung und Pflege von Streuobstbäumen, 22. März 2019, 19:00 – 21:30 Uhr und 23. März 2019, 9:00  – 15:30 Uhr

Hochstämmige Obstbäume können bei richtiger Pflege ein hohes Alter erreichen. Aber dazu müssen Sie gerade in den ersten Jahren regelmäßig geschnitten werden.

Das Wissen um die Obstbaumschnitt und Obstbaumpflege ist heute zum großen Teil verloren gegangen. Deshalb organisieren wir wieder Schulungskurse zu dem Thema, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil bestehen. Hinweis:  Es geht speziell um Hochstamm-Obstbäume auf Streuobstwiesen, nicht um Spalierobst.

Theorie: Obstkelterei van Nahmen, 46499 Hamminkeln

Praxis: Die praktischen Schnittübungen finden auf verschiedenen Obstwiesen statt. Die Adressen und der Treffpunkt werden am Vorabend mitgeteilt.

 

In dem theoretischen Teil (jeweils freitags abends) werden vermittelt:

• Anlage einer Streuobstwiese
• Aufbau und Wachstum von Hochstamm-Obstbäumen
• Pflanzung und Pflanzschnitt
• Erziehungsschnitt
• Jungbaumschnitt
• Altbaumschnitt
• Werkzeugkunde

Am nächsten Tag (jeweils samstags) werden die theoretisch vermittelten Kenntnisse und Schneidetechniken in der Praxis vorgeführt und eingeübt. Jeder Kursteilnehmer kann unter Anleitung Obstbäume schneiden.

 

 

Die praktischen Schnittübungen finden auf verschiedenen Obstwiesen statt.

1 Std. Mittagspause; wir organisieren eine warme Suppe.

Kosten
Die Teilnahmegebühr beträgt € 45,–; diese schließt Getränke und die Mittagssuppe ein.

Haftung
Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.

 

 

Anmeldung
Die Teilnehmerzahl je Kurs ist begrenzt. Damit wir einen Überblick über die Teilnehmerzahl erhalten, bitten wir Sie um baldige Anmeldung.

Veranstalter: Niederrheinisch Westfälischer Streuobstwiesenverein e.V.

Organisatorische Abwicklung
Die organisatorische Abwicklung erfolgt durch die Obstkelterei van Nahmen, Frau Cordula Kleinherbers, die gerne Ihre Fragen beantwortet. Tel: 02852 – 960 99 10 oder per E-Mail an C.Kleinherbers@vanNahmen.de

Obstbaumschnitt in Theorie und Praxis – Obstwiesen im Raum Xanten/Sonsbeck

Zweitägige Kurse zur Pflanzung und Pflege von Streuobstbäumen, 22. Februar 2019, 19:00 – 21:30 Uhr und 23. Februar 2019, 9:00  – 15:30 Uhr

Hochstämmige Obstbäume können bei richtiger Pflege ein hohes Alter erreichen. Aber dazu müssen Sie gerade in den ersten Jahren regelmäßig geschnitten werden.

Das Wissen um die Obstbaumschnitt und Obstbaumpflege ist heute zum großen Teil verloren gegangen. Deshalb organisieren wir wieder Schulungskurse zu dem Thema, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil bestehen. Hinweis:  Es geht speziell um Hochstamm-Obstbäume auf Streuobstwiesen, nicht um Spalierobst.

Theorie: Naturforum, Bislicher Insel 11, 46509 Xanten

Praxis: Die praktischen Schnittübungen finden auf verschiedenen Obstwiesen statt. Die Adressen und der Treffpunkt werden am Vorabend mitgeteilt.

 

In dem theoretischen Teil (jeweils freitags abends) werden vermittelt:

• Anlage einer Streuobstwiese
• Aufbau und Wachstum von Hochstamm-Obstbäumen
• Pflanzung und Pflanzschnitt
• Erziehungsschnitt
• Jungbaumschnitt
• Altbaumschnitt
• Werkzeugkunde

Am nächsten Tag (jeweils samstags) werden die theoretisch vermittelten Kenntnisse und Schneidetechniken in der Praxis vorgeführt und eingeübt. Jeder Kursteilnehmer kann unter Anleitung Obstbäume schneiden.

 

 

Die praktischen Schnittübungen finden auf verschiedenen Obstwiesen statt.

1 Std. Mittagspause; wir organisieren eine warme Suppe.

Kosten
Die Teilnahmegebühr beträgt € 45,–; diese schließt Getränke und die Mittagssuppe ein.

Haftung
Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.

 

 

Anmeldung
Die Teilnehmerzahl je Kurs ist begrenzt. Damit wir einen Überblick über die Teilnehmerzahl erhalten, bitten wir Sie um baldige Anmeldung.

Veranstalter: Niederrheinisch Westfälischer Streuobstwiesenverein e.V.

Organisatorische Abwicklung
Die organisatorische Abwicklung erfolgt durch die Obstkelterei van Nahmen, Frau Cordula Kleinherbers, die gerne Ihre Fragen beantwortet. Tel: 02852 – 960 99 10 oder per E-Mail an C.Kleinherbers@vanNahmen.de

Obstbaumschnitt in Theorie und Praxis – Obstwiesen im Raum Hamminkeln/Wesel

Zweitägige Kurse zur Pflanzung und Pflege von Streuobstbäumen, 15. Februar 2019, 19:00 – 21:30 Uhr und 16. Februar 2019, 9:00  – 15:30 Uhr

Hochstämmige Obstbäume können bei richtiger Pflege ein hohes Alter erreichen. Aber dazu müssen Sie gerade in den ersten Jahren regelmäßig geschnitten werden.

Das Wissen um die Obstbaumschnitt und Obstbaumpflege ist heute zum großen Teil verloren gegangen. Deshalb organisieren wir wieder Schulungskurse zu dem Thema, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil bestehen. Hinweis:  Es geht speziell um Hochstamm-Obstbäume auf Streuobstwiesen, nicht um Spalierobst.

Theorie: Obstkelterei van Nahmen, 46499 Hamminkeln

Praxis: Die praktischen Schnittübungen finden auf verschiedenen Obstwiesen statt. Die Adressen und der Treffpunkt werden am Vorabend mitgeteilt.

 

In dem theoretischen Teil (jeweils freitags abends) werden vermittelt:

• Anlage einer Streuobstwiese
• Aufbau und Wachstum von Hochstamm-Obstbäumen
• Pflanzung und Pflanzschnitt
• Erziehungsschnitt
• Jungbaumschnitt
• Altbaumschnitt
• Werkzeugkunde

Am nächsten Tag (jeweils samstags) werden die theoretisch vermittelten Kenntnisse und Schneidetechniken in der Praxis vorgeführt und eingeübt. Jeder Kursteilnehmer kann unter Anleitung Obstbäume schneiden.

 

 

Die praktischen Schnittübungen finden auf verschiedenen Obstwiesen statt.

1 Std. Mittagspause; wir organisieren eine warme Suppe.

Kosten
Die Teilnahmegebühr beträgt € 45,–; diese schließt Getränke und die Mittagssuppe ein.

Haftung
Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.

 

 

Anmeldung
Die Teilnehmerzahl je Kurs ist begrenzt. Damit wir einen Überblick über die Teilnehmerzahl erhalten, bitten wir Sie um baldige Anmeldung.

Veranstalter: Niederrheinisch Westfälischer Streuobstwiesenverein e.V.

Organisatorische Abwicklung
Die organisatorische Abwicklung erfolgt durch die Obstkelterei van Nahmen, Frau Cordula Kleinherbers, die gerne Ihre Fragen beantwortet. Tel: 02852 – 960 99 10 oder per E-Mail an C.Kleinherbers@vanNahmen.de

Sommerhitze 2018 – Wässern der neu gepflanzten Obstbäume

Laut Deutschem Wetterdienst sind in der Zeit vom 01. Juni – 16. Juli 2018 (= 6 ½ Wochen) folgende Regenmengen gefallen:
Xanten 18,7 Liter je m²
Wesel-Flüren 10,2 Liter je m²
Hamminkeln 10,9 Liter je m²
Bocholt-Liedern 15,7 Liter je m²
Die Trockenheit soll in unserer Region noch länger anhalten.

Die Bäume, die in den Jahren 2016, 2017 und Frühjahr 2018 gepflanzt sind, benötigen dringend Wasser. Deren Wurzeln konnten noch nicht in tiefere Bodenschichten wachsen, wo die Bodenfeuchtigkeit sich länger hält.

Wie gießt man richtig?
Das Wasser muss in den Wurzelbereich einsickern. Würde die Wassermenge einfach nur hingeschüttet, flösse fast alles weg und der Baum bekäme nichts davon ab.

Wir empfehlen 60-100 Liter Wasser je Baum, damit der Wurzelbereich richtig feucht wird. Ist der Boden auf diese Art gut gewässert, hält sich die Bodenfeuchtigkeit relativ lang. Zusätzlich kann man mit einer Mulchschicht (Holzhäcksel oder Stroh) dafür sorgen, dass sich die Bodenfeuchtigkeit noch länger hält.

Die oft beobachtete Gießgewohnheit, jeden Abend ein wenig zu gießen ist kontraproduktiv. Denn damit werden lediglich die obersten Bodenschichten erreicht, die sehr schnell wieder austrocknen.

Trockenschäden sind endgültig: das wäre schade um den Baum und schade um Ihre Mühe und Arbeit.

Außerdem: bei guter Wasserversorgung wachsen die Bäume schneller, denn die darin gelösten Nährstoffe sind Nahrung für die Pflanzen.

 

Ihr Niederrheinisch Westfälischer Streuobstwiesenverein

Obstbaumschnitt in Theorie und Praxis

Zweitägige Kurse zur Pflanzung und Pflege von Streuobstbäumen, 23. März 19:00 – 21:30 Uhr und 24. März 9:00  – 15:30 Uhr

Hochstämmige Obstbäume können bei richtiger Pflege ein hohes Alter erreichen. Aber dazu müssen Sie gerade in den ersten Jahren regelmäßig geschnitten werden.

Das Wissen um die Obstbaumschnitt und Obstbaumpflege ist heute zum großen Teil verloren gegangen. Deshalb organisieren wir wieder Schulungskurse zu dem Thema, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil bestehen.

Theorie: Pfarrheim, Marienplatz 4, 46499 Hamminkeln

Praxis: Obstwiesen im Raum Hamminkeln

In dem theoretischen Teil (jeweils freitags abends) werden vermittelt:

• Anlage einer Streuobstwiese
• Aufbau und Wachstum von Hochstamm-Obstbäumen
• Pflanzung und Pflanzschnitt
• Erziehungsschnitt
• Jungbaumschnitt
• Altbaumschnitt
• Werkzeugkunde

Am nächsten Tag (jeweils samstags) werden die theoretisch vermittelten Kenntnisse und Schneidetechniken in der Praxis vorgeführt und eingeübt. Jeder Kursteilnehmer kann unter Anleitung Obstbäume schneiden.

Die praktischen Schnittübungen finden auf verschiedenen Obstwiesen statt.

1 Std. Mittagspause; wir organisieren eine warme Suppe.

Kosten
Die Teilnahmegebühr beträgt € 45,–; diese schließt Getränke und die Mittagssuppe ein.

Haftung
Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.

Anmeldung
Die Teilnehmerzahl je Kurs ist begrenzt. Damit wir einen Überblick über die Teilnehmerzahl erhalten, bitten wir Sie um baldige Anmeldung.

Organisatorische Abwicklung
Die organisatorische Abwicklung erfolgt durch die Obstkelterei van Nahmen, Frau Cordula Kleinherbers, die gerne Ihre Fragen beantwortet. Tel: 02852 – 960 99 10.

Obstbaumschnitt in Theorie und Praxis

Zweitägige Kurse zur Pflanzung und Pflege von Streuobstbäumen, 16. März 19:00 – 21:30 Uhr und 17. März 9:00  – 15:30 Uhr

Hochstämmige Obstbäume können bei richtiger Pflege ein hohes Alter erreichen. Aber dazu müssen Sie gerade in den ersten Jahren regelmäßig geschnitten werden.

Das Wissen um die Obstbaumschnitt und Obstbaumpflege ist heute zum großen Teil verloren gegangen. Deshalb organisieren wir wieder Schulungskurse zu dem Thema, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil bestehen.

Theorie: Naturforum Bislicher Insel 11, 46509 Xanten, Bislicher Insel

Praxis: Obstwiesen im Raum Xanten

In dem theoretischen Teil (jeweils freitags abends) werden vermittelt:

• Anlage einer Streuobstwiese
• Aufbau und Wachstum von Hochstamm-Obstbäumen
• Pflanzung und Pflanzschnitt
• Erziehungsschnitt
• Jungbaumschnitt
• Altbaumschnitt
• Werkzeugkunde

 

 

Am nächsten Tag (jeweils samstags) werden die theoretisch vermittelten Kenntnisse und Schneidetechniken in der Praxis vorgeführt und eingeübt. Jeder Kursteilnehmer kann unter Anleitung Obstbäume schneiden.

Die praktischen Schnittübungen finden auf verschiedenen Obstwiesen statt.

1 Std. Mittagspause; wir organisieren eine warme Suppe.

Kosten
Die Teilnahmegebühr beträgt € 45,–; diese schließt Getränke und die Mittagssuppe ein.

Haftung
Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.

Anmeldung
Die Teilnehmerzahl je Kurs ist begrenzt. Damit wir einen Überblick über die Teilnehmerzahl erhalten, bitten wir Sie um baldige Anmeldung.

Organisatorische Abwicklung
Die organisatorische Abwicklung erfolgt durch die Obstkelterei van Nahmen, Frau Cordula Kleinherbers, die gerne Ihre Fragen beantwortet. Tel: 02852 – 960 99 10.

Obstbaumschnitt in Theorie und Praxis

Zweitägige Kurse zur Pflanzung und Pflege von Streuobstbäumen, 09. März 19:00 – 21:30 Uhr und 10. März 9:00  – 15:30 Uhr

Hochstämmige Obstbäume können bei richtiger Pflege ein hohes Alter erreichen. Aber dazu müssen Sie gerade in den ersten Jahren regelmäßig geschnitten werden.

Das Wissen um die Obstbaumschnitt und Obstbaumpflege ist heute zum großen Teil verloren gegangen. Deshalb organisieren wir wieder Schulungskurse zu dem Thema, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil bestehen.

Theorie: Pfarrheim, Marienplatz 4, 46499 Hamminkeln

Praxis: Obstwiesen im Raum Hamminkeln

In dem theoretischen Teil (jeweils freitags abends) werden vermittelt:

• Anlage einer Streuobstwiese
• Aufbau und Wachstum von Hochstamm-Obstbäumen
• Pflanzung und Pflanzschnitt
• Erziehungsschnitt
• Jungbaumschnitt
• Altbaumschnitt
• Werkzeugkunde

Am nächsten Tag (jeweils samstags) werden die theoretisch vermittelten Kenntnisse und Schneidetechniken in der Praxis vorgeführt und eingeübt. Jeder Kursteilnehmer kann unter Anleitung Obstbäume schneiden.

Die praktischen Schnittübungen finden auf verschiedenen Obstwiesen statt.

1 Std. Mittagspause; wir organisieren eine warme Suppe.

Kosten
Die Teilnahmegebühr beträgt € 45,–; diese schließt Getränke und die Mittagssuppe ein.

Haftung
Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.

Anmeldung
Die Teilnehmerzahl je Kurs ist begrenzt. Damit wir einen Überblick über die Teilnehmerzahl erhalten, bitten wir Sie um baldige Anmeldung.

Organisatorische Abwicklung
Die organisatorische Abwicklung erfolgt durch die Obstkelterei van Nahmen, Frau Cordula Kleinherbers, die gerne Ihre Fragen beantwortet. Tel: 02852 – 960 99 10.

Obstbaumschnitt in Theorie und Praxis

Zweitägige Kurse zur Pflanzung und Pflege von Streuobstbäumen, 16. Februar 19:00 – 21:30 Uhr und 17. Februar 9:00 – 15:30 Uhr

Hochstämmige Obstbäume können bei richtiger Pflege ein hohes Alter erreichen. Aber dazu müssen Sie gerade in den ersten Jahren regelmäßig geschnitten werden.

Das Wissen um die Obstbaumschnitt und Obstbaumpflege ist heute zum großen Teil verloren gegangen. Deshalb organisieren wir wieder Schulungskurse zu dem Thema, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil bestehen.

Theorie: Naturforum Bislicher Insel 11, 46509 Xanten, Bislicher insel

Praxis: Obstwiesen im Raum Xanten/ Sonsbeck

In dem theoretischen Teil (jeweils freitags abends) werden vermittelt:

• Anlage einer Streuobstwiese
• Aufbau und Wachstum von Hochstamm-Obstbäumen
• Pflanzung und Pflanzschnitt
• Erziehungsschnitt
• Jungbaumschnitt
• Altbaumschnitt
• Werkzeugkunde

Am nächsten Tag (jeweils samstags) werden die theoretisch vermittelten Kenntnisse und Schneidetechniken in der Praxis vorgeführt und eingeübt. Jeder Kursteilnehmer kann unter Anleitung Obstbäume schneiden.

Die praktischen Schnittübungen finden auf verschiedenen Obstwiesen statt.

1 Std. Mittagspause; wir organisieren eine warme Suppe.

Kosten
Die Teilnahmegebühr beträgt € 45,–; diese schließt Getränke und die Mittagssuppe ein.

Haftung
Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.

Anmeldung
Die Teilnehmerzahl je Kurs ist begrenzt. Damit wir einen Überblick über die Teilnehmerzahl erhalten, bitten wir Sie um baldige Anmeldung.

Organisatorische Abwicklung
Die organisatorische Abwicklung erfolgt durch die Obstkelterei van Nahmen, Frau Cordula Kleinherbers, die gerne Ihre Fragen beantwortet. Tel: 02852 – 960 99 10.

Obstwiesenfest am Naturforum Bislicher Insel

Sonntag, 10. September, 11 – 18 Uhr

Am Sonntag, 10.09.2017 findet von 11 – 18 Uhr das traditionelle Obstwiesenfest am NaturForum Bislicher Insel statt.

Neben verschiedenen Infoständen bieten die Sonderausstellung „Mehr Platz für Spatz & Co.“ der NUA sowie ein Schaukasten mit roten Ameisen Interessierten viele Informationen zum Thema „Lebensraum Streuobstwiese“.

Der NABU stellt das Projekt „Zeit der Schmetterlinge“ vor und zeigt Möglichkeiten, wie im eigenen Garten ein Lebensraum für Schmetterlinge entstehen kann und wie Naturfreunde ihren Garten mit der Plakette „Schmetterlingsfreundlicher Garten“ auszeichnen lassen können.

Ein kurzer Film über den Steinkauz, der auf der Bislicher Insel beheimatet ist, wird im Seminarraum gezeigt. Verschiedene Aktionen laden Groß und Klein zum Mitmachen ein.

Wer Lust hat, kann sich gegen eine kleine Spende von den Illustratoren  Claus Daniel Herrmann und Paul Kolvenbach portraitieren lassen. Benutzt wird etwas Farbe und Dinge, die die Streuobstwiese zu bieten hat.

In der Aktionshalle kann wieder frisches Obst gekauft werden und auf der Streuobstwiese bietet der NABU  den ganzen Tag frisch gepressten Apfelsaft zum Verkosten an.

Ein weiterer Höhepunkt ist unsere Vogelshow, bei der man Greifvögel und Eulen aus nächster Nähe beobachten kann.

Die Dauerausstellung AuenGeschichten ist ganztägig geöffnet.

Um 16 Uhr unterhält der Chor aCHORd aus Xanten die Gäste mit einem kurzweiligen Programm und das AuenCafé verwöhnt mit kulinarischen Spezialitäten.

Tipp der Umwelt zuliebe: Aufgrund der begrenzten Parkmöglichkeiten empfehlen wir Ortsansässigen die Anreise mit dem Fahrrad.

Bislicher Insel 11
46509 Xanten
www.naturforum-bislicher -insel.de